Samstag, 24. Oktober 2009

Politisch korrekt betrunken

Gleich zweimal ist in meiner Lokalzeitung heute von "Angetrunkenen" die Rede: "Ein angetrunkener Mann ist am Freitagmorgen auf dem S-Bahnhof Hackescher Markt in Mitte auf die Gleise gestürzt und hatte dadurch für kurze Zeit den S-Bahn-Verkehr lahmgelegt", und "an der Kreuzung zur Prinzenallee musste der Fahrer stark abbremsen, weil ein angetrunkener Fußgänger bei Rot die Fahrbahn überquerte." Beide Male scheint es sich doch um kolossal Betrunkene gehandelt zu haben. Ist mir irgendeine neue semantische Doktrin entgangen? Hat die Sprachpolizei den Gebrauch des Wortes "Betrunkener" wegen Diskriminierung verboten? Dann müsste es aber politisch 100prozentig korrekt heißen: "Mensch mit veränderten Blutalkoholwerten". Oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen